ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR KUNDEN

Die Seite www.einzelheld.de wird von der Firma entrecode GmbH betrieben, deren Kontaktdaten Sie im Impressum finden. Der Verkauf und die Lieferung der auf www.einzelheld.de angebotenen Waren und Dienstleistungen für Verbraucher erfolgt im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Händlers. Diese sind daher Ihr Vertragspartner und es gelten ggf. die jeweiligen allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) zwischen dem Händler und Ihnen als Kunden. Sie können die einzelnen AGB auf der jeweiligen Händlerseite einsehen. Die entrecode GmbH vermittelt nur die Bestellung und wickelt gegebenenfalls die Zahlung ab. Die nachfolgenden AGB sind daher auch nur auf diesen Service und nur für Kunden anwendbar. Für Händler gelten die separaten “Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Händler”.

1 Vertragspartner

 

Vertragspartner im Sinne dieser “Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für Kunden” ist die entrecode GmbH als Anbieter und der jeweilige Kunde als “Verbraucher” im Sinne von § 13 BGB. „Verbraucher“ ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

 

Der Anbieter ist unter der Bezeichnung www.einzelheld.de tätig und kann zu den üblichen Geschäftszeiten unter den im Impressum angegebenen Kontaktdaten erreicht werden.


Diese AGB sind nur auf die Beziehungen zwischen Anbieter und Kunden anwendbar. Für Händler gelten die “Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Händler”.

 

2 Geltungsbereich und Änderung

 

2.1 Die vorliegenden AGB beziehen sich nur auf die Vermittlung von Bestellungen und die Abwicklung von Zahlungen durch den Anbieter. Der Anbieter erbringt seine Leistungen ausschließlich auf der Grundlage dieser AGB.

 

2.2 Durch die Aufgabe einer Bestellung und Annahme der Bestellung durch den Händler schließt der Kunde einen Vertrag mit dem jeweiligen Händler über die Lieferung der vom Kunden ausgewählten Waren oder Dienstleistungen.

 

2.3 Die entrecode GmbH ist weder für das Angebot des jeweiligen Händlers, noch für den Vertrag zwischen dem Kunden und dem Händler, verantwortlich. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Händlers gelten gegebenenfalls zusätzlich für das Vertragsverhältnis zwischen Händler und Kunden.

 

2.4 Der Anbieter behält sich das Recht vor, die vorliegenden AGB zu ändern, wenn dies aufgrund einer Änderung der Gesetzeslage, einer Änderung der Rechtsprechung oder aufgrund einer Veränderung der wirtschaftlichen Verhältnisse nach Vertragsschluss notwendig erscheint. Der Kunde wird über die Änderung und die geänderten Passagen in Textform informiert und hat das Recht, innerhalb von 6 Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung schriftlich zu widersprechen. Widerspricht der Kunde nicht innerhalb dieser Frist, gelten die geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen als angenommen.

 

3 Zustandekommen des Vertrages

 

3.1 Die auf der Internetseite www.einzelheld.de seitens des Händlers aufgeführten Informationen beinhalten ein Angebot an den Kunden zur Abgabe eines Vertragsangebots (nachfolgend Bestellung genannt).

 

3.2. Der Kunde gibt ein entsprechendes Vertragsangebot für die kostenpflichtige Bestellung auf der Internetseite www.einzelheld.de ab, indem er sämtliche für den Vertragsschluss erforderlichen Daten, insbesondere die von ihm gewünschte Lieferzeit, gewünschte Waren und Dienstleistungen sowie seinen Vor- und Familiennamen, seine vollständige Wohnanschrift, seine E-Mailadresse und sein Geburtsdatum in das Shopsystem von www.einzelheld.de einträgt und das ausgefüllte Formular auf elektronischem Wege über das Internet dem Anbieter zusendet, welcher das Vertragsangebot dem Händler weiterleitet. Falls der Kunde nur eine unverbindliche Anfrage an den Händler vornehmen möchte, ohne eine Verpflichtung zum Kauf einzugehen, kann der Kunde dafür die Kontaktdaten auf der jeweiligen Händlerseite unter www.einzelheld.de verwenden. 

 

3.3. Dem jeweiligen Händler bleibt es unbenommen, die in dem ausgefüllten Bestellformular enthaltene Vertragserklärung zurückzuweisen.

 

3.4. Der jeweilige Händler akzeptiert die Vertragserklärung durch unverzüglich auszusendende Mitteilung an den Kunden. Damit kommt der Kaufvertrag über die Lieferung von Waren oder Erbringung einer Dienstleistung zustande. Die Mitteilung des Händlers, dass die Vertragserklärung akzeptiert wird, geschieht grundsätzlich elektronisch über die Systeme des Anbieters. 

 

3.5 Der Anbieter ist berechtigt, Bestellungen abzulehnen und Verträge im Namen des Händlers aufzulösen, wenn es angemessene Zweifel bezüglich der Richtigkeit oder Echtheit der Bestellung oder der Kontaktinformationen gibt. Falls der Anbieter eine Bestellung storniert, die bereits bezahlt worden ist, wird der Betrag der Zahlung auf dasselbe Konto zurück überwiesen, von dem aus die Zahlung vorgenommen wurde. 

 

4 Leistungsspektrum

 

4.1 Der Anbieter stellt dem Kunden ein Shopsystem im Internet zum Kauf von Waren und Dienstleistungen bei lokalen Einzelhändlern zur Verfügung. Über das Shopsystem können Bestellungen aufgegeben werden und Zahlungen im Zusammenhang mit diesen Bestellungen getätigt werden. Der Kunde kann auf Wunsch entweder ein Kundenkonto anlegen oder als Gast bestellen.

 

4.2 Das im Shopsystem veröffentlichte Angebot wird im Namen des jeweiligen Händlers basierend auf dessen Angaben erstellt. Der Anbieter überprüft nicht die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Angaben.

 

4.3 Der Verkauf und ggf. die Lieferung der Waren und Dienstleistungen erfolgt im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Händlers. 

 

4.4 Der Anbieter übernimmt keine Haftung für die Ausführung des vermittelten Kaufvertrages.

 

4.5 Für die Nutzung von www.einzelheld.de wird ein internetfähiges Endgerät mit aktuellem Web-Browser, eine gültige Email-Adresse sowie eine Internetverbindung benötigt. Detaillierte Informationen zu den Systemvoraussetzungen sind in der jeweiligen Leistungsbeschreibung einsehbar.

 

5 Rechte und Pflichten des Kunden

 

5.1 Der Kunde hat im Rahmen der Bestellung und ggf. Registrierung des Kundenkontos alle Angaben wahrheitsgemäß und vollständig zu beantworten.

 

5.2 Der Kunde muss telefonisch oder per E-Mail für den Händler und den Anbieter erreichbar sein, um Informationen und Rückfragen betreffend den Status seiner Bestellung erhalten zu können.

 

5.3 Falls der Kunde die Bestellung liefern lässt, muss entweder der Kunde selbst oder ein vom Kunden mit der Annahme der Bestellung Beauftragter an der angegebenen Lieferadresse anwesend sein, um die Lieferung entgegenzunehmen, oder es muss dem Händler eine Abstellerlaubnis erteilt werden.

 

5.4 Bei der Zustellung kann der Händler die Vorlage eines Altersnachweises fordern, wenn die Bestellung Produkte mit einer Altersgrenze enthält. Kann sich der Kunde nicht ausweisen oder erfüllt er nicht die Altersanforderungen, kann der Händler die Lieferung der entsprechenden Produkte an den Kunden verweigern. In diesem Fall werden dem Kunden Stornokosten in Höhe des Kaufpreises (ohne MwSt.) für das Produkt mit Altersgrenze berechnet.

 

5.5 Legt der Kunde bei der Bestellung ein Kundenkonto an, ist er dazu verpflichtet, die ihm zugeordneten Nutzungs- und Zugangsberechtigungen geheim zu halten, nicht weiterzugeben und vor dem Zugriff Dritter zu schützen.

 

5.6 Der Kunde ist verpflichtet, den Anbieter unverzüglich per E-Mail an support@einzelheld.de zu benachrichtigen, wenn der Verdacht besteht, dass Zugangsdaten und/oder Passwörter in die Hände unberechtigter Dritter geraten sind oder bekannt geworden sein könnten.

 

5.7 Der Kunde ist verpflichtet, Mängel im Shopsystem, bei Vermittlung der Bestellung und in der Zahlungsabwicklung unverzüglich dem Anbieter per E-Mail an support@einzelheld.de anzuzeigen und die mängelbegründenden Tatsachen näher zu beschreiben und auf Nachfragen zu erörtern. Sofern der Anbieter aufgrund einer verspäteten oder unterlassenen Mangelanzeige nicht Abhilfe schaffen kann, ist der Kunde zur Minderung nicht berechtigt. Das Recht auf Schadensersatz und das Recht der außerordentlichen Kündigung ist in diesem Fall ebenfalls ausgeschlossen.

 

5.8 Kundenseitige Beschwerden betreffend des Angebotes, der Bestellung oder der Ausführung des Vertrags mit dem Händler müssen gegenüber dem Händler geltend gemacht werden. Die alleinige Verantwortung für das jeweilige Angebot und die Erfüllung der Vereinbarung liegt beim Händler.

 

5.9 Der Kunde ist verpflichtet, bei der Nutzung des Dienstes jedwede Tätigkeit zu unterlassen, die geeignet ist, den Betrieb des Dienstes oder der dahinter stehenden technischen Infrastruktur zu beeinträchtigen und/oder übermäßig zu belasten.

 

6. Haftungsausschluss

 

6.1 Schadensersatzansprüche des Kunden gegenüber dem Anbieter sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist.

 

6.2 Der Anbieter haftet nicht für das Angebot, die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben der Händler und die Durchführung des Vertrags mit dem Händler.

 

6.3 Von dem unter Ziffer 6.1 bestimmten Haftungsausschluss ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet die entrecode GmbH der Höhe nach begrenzt auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden, maximal jedoch bis zum Gesamtbetrag der getätigten Bestellung. Dies gilt auch für mittelbare Schäden, insbesondere entgangenen Gewinn. Von dem Haftungsausschluss ebenfalls ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der entrecode GmbH, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

 

6.3. Die Bestimmungen der Produkthaftungsgesetze bleiben unberührt.

 

6.4 Die entrecode GmbH haftet nicht für Störungen der jeweiligen Access-Provider, durch die der für die Nutzung des Shopsystems erforderliche Internetzugang verhindert wird. Eine Zurechnung des Verschuldens findet ebenso wenig statt.

 

6.5 Die entrecode GmbH haftet nicht für Schäden, die kundenseitig aufgrund mangelnder Sicherungsvorkehrungen bei der Datenübermittlung entstehen können.

 

6.6 Die verschuldensunabhängige Haftung des § 536a BGB für bei Vertragsschluss vorhandene Mängel wird ausgeschlossen.

 

7 Zahlungsarten, Lieferzeiten, Preise, Versandkosten

 

7.1 Der Kunde wählt im Zuge der Bestellung seine bevorzugte Zahlungsmethode aus und erteilt eine Zahlungsfreigabe. Bei Zustandekommen des Vertrages entsteht auf Seiten des Kunden eine Leistungsverpflichtung gegenüber dem Händler, die Zahlung wird nach Zustandekommen des Vertrages durch den Zahlungsdienstleister MANGOPAY SA, 2 Avenue Amélie, L-1125 Luxembourg, durchgeführt. Kommt kein Vertrag zustande wird die ausgewählte Zahlungsmethode nicht belastet und die Zahlungsdaten werden gelöscht. Der Händler hat MANGOPAY SA bevollmächtigt, die Zahlung des Kunden in seinem Namen anzunehmen.

 

7.2 Rückerstattungen erfolgen immer auf das Konto, von dem aus die Zahlung vorgenommen wurde.

 

7.3 Lieferzeiten können der Leistungsbeschreibung des Händlers entnommen werden.

 

7.4 Die jeweils angegebenen Preise des Händlers sind Endpreise, d.h. sie beinhalten sämtliche Preisbestandteile, einschließlich der ggf. anfallenden gesetzlichen Umsatzsteuer. Zusätzlich anfallende Lieferkosten werden auf der jeweiligen Händlerseite gesondert angegeben. 

 

7.5 Ist eine Lieferung an den Kunden nicht möglich, hat der Kunde die Kosten für die erfolglose Anlieferung zu tragen, soweit er die erfolglose Anlieferung zu vertreten hat. 

 

8 Widerrufsrecht

 

8.1 Der Kunde kann die Bestellung gegenüber dem Händler nicht widerrufen, soweit es sich um die Lieferung von Waren handelt,

  • die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind (§ 312g Abs. 2 Nr. 1 BGB);

  • die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde (§ 312g Abs. 2 Nr. 2 BGB);

  • die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde (§ 312g Abs. 2 Nr. 3 BGB);

  • wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden (§ 312g Abs. 2 Nr. 4 BGB).

 

8.2 Für den Teil einer Bestellung, der nicht unter die oben genannten Ausschlusstatbestände fällt, steht dem Kunden, ein Widerrufsrecht zu.

 

Widerrufsbelehrung

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief oder E-Mail) widerrufen. Sie können dafür das folgende Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

 

entrecode GmbH

Dornhaldenstr. 6

70199 Stuttgart

support@einzelheld.de

 

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. 

 

Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

 

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

 

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

 

An die entrecode GmbH, Dornhaldenstr. 6, 70199 Stuttgart:

 

Hiermit widerrufe ich den von mir abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung:

 

Bestellt am:

 

Name des/der Kunden/in

 

Anschrift des/der Kunden/in

 

Datum und Unterschrift des/der Kunden/in

 

 

_____________

 

Hinweis: Unzutreffendes bitte streichen.

 

9 Datenschutzhinweise

 

Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Bestellung. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ausgenommen davon sind unsere Dienstleister zum Zwecke der Zahlungsabwicklung und der jeweilige Händler bei dem die Bestellung aufgegeben wurde. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

 

10 Rechtswahl, Gerichtsstand und Schlussbestimmungen

 

10.1. Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Klauseln, wird die Wirksamkeit des geschlossenen Vertrages sowie die Wirksamkeit der übrigen Klauseln hiervon nicht berührt.

 

10.2 Für die Vertragsbeziehung zwischen der entrecode GmbH und dem Kunden gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

 

10.3 Der Sitz der entrecode GmbH ist ausschließlicher Gerichtsstand und Erfüllungsort für alle aus dem Vertragsverhältnis resultierenden unmittelbaren und mittelbaren Streitigkeiten.

 

Stand: April 2020

 

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Die Europäische Kommission stellt jedoch eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: https://www.ec.europa.eu/consumers/odr

EH_Logo_monochrom_177x68.gif